[pagecontent]
 

About

KleineEinheit_Website_Portrait

HALLO & GUTEN TAG!

Ich bin Madeleine Penny Potganski, freie Texterin, Konzepterin und Lektorin.
Ich mag gute Inhalte: Ecken und Kanten, bleibende Eindrücke und große Geschichten. Kleine Randnotizen und das Jenseits hinter dem Tellerrand. Sowieso bin ich sehr neugierig: auf Menschen, Themen und neue Blickwinkel.

Als Gründerin der KLEiNEN EiNHEiT faszinieren mich Worte in fast jedem Aggregatzustand. Ich lebe in Berlin, wo der Himmel weit und die Straßen breit sind, liebe geografische Analogien, Streifzüge an Straßenbahnendhaltestellen und struppige Kiefernwälder.

EINFACH GUTE IDEEN

Vorhang auf! KLEiNE EiNHEiT ist: Ich und die anderen. Solo und Ensemble. Repertoire und Premiere.
Worte sind meine Werkzeuge und gemeinsam arbeiten wir nach dem pragmatischen Prinzip: »keep it simple«. Drin ist, was draufsteht.

Ich kann: Organisieren und disponieren. Reflektieren und reparieren. Texten Taten folgen lassen. Schreiben und telefonieren. Euphorie und Segelknoten. Fotografisches Gedächtnis.  Den Stadtplan lesen, überall.

Mich begeistert die Energie von Entstehungsprozessen. Ich lerne gerne Lieblingsprojekte samt der Menschen dahinter kennen und sorge dafür, dass alles läuft –  backstage und auf der großen Bühne.

WIR KLÄREN DAS PERSÖNLICH

Als Theater-, Film- und Medienwissenschaftlerin mit langjähriger Kreativerfahrung sowie branchenübergreifenden Tätigkeitsfeldern in Kultur und Wirtschaft habe ich einen interdisziplinären Zugang zum geschriebenen Wort. So kann ich mich auf Menschen aus unterschiedlichsten Hintergründen einstellen und Unternehmungen von der ersten Idee bis zum fertigen Text empathisch begleiten.

Ob Strategieberatung, Kreativkonzept oder Plakatkampagne – wichtig ist mir immer der Austausch auf Augenhöhe: meine Kund*innen sind Expert*innnen für ihre ganz eigene Persönlichkeit und ihr Business. Ich komme mit nützlichen Tools und analytischem Außenblick. Gemeinsam gestalten wir gute Kommunikation – partizipativ, bedürfnisorientiert und genau so, wie es für das nächste Projekt sinnvoll ist.

»THE BIGGER PICTURE«

Neben einem geschulten Gespür für Dramaturgie und Argusaugen für kleine Details habe ich immer auch den generalistischen Blick fürs große Ganze: da fällt nichts hinten runter.

Ich mag die Poesie von Gebrauchsanweisungen und Texte, die im Kopf bleiben, die man immer wieder gerne liest und sich freudig notiert.

– Welche Geschichte erzählen wir jetzt?

PDF-Download

textbüro